Unsere Datenlöschfristen

Diese Übersicht zeigt die Kategorien und Zwecke der Datenverarbeitung und Datenspeicherung dieses Systems. Einige Bereiche im System können spezifischere Kategorien und Zwecke haben, als diese hier gelisteten.

Website

Kategorie

Zugriffsdaten

IP-Adressen, Nutzerverhalten, besuchte Seiten und Aktivitäten


Zweck

Analyse

Teilnahme an Kursen, Aktivitäten, Zugriffe

Auswertung der Zugriffe, um das Angebot zu verbessern

Aufbewahrungsfrist
12 Monate
Rechtliche Grundlagen
Berechtigtes Interesse (DSGVO Art. 6.1(f)) Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt

Nutzer/innen

Kategorie

Persönliche Daten

Persönliche Daten, z.B. Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum


Zweck

Studium

Speicherung der persönlichen Daten, der Ergebnisse von Prüfungen und Lernerfolgskontrollen zur Erstellung von Leistungsnachweisen, Zeugnissen und Teilnahmenachweisen (z.B. Formblatt F)

Aufbewahrungsfrist
10 Jahre
Rechtliche Grundlagen
Vertrag (DSGVO Art. 6.1(b)) Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen
Rechtliche Verpflichtung (DSGVO Art. 6.1(c)) Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt

Kurskategorien

Kategorie

Zugriffsdaten

IP-Adressen, Nutzerverhalten, besuchte Seiten und Aktivitäten


Zweck

Analyse

Teilnahme an Kursen, Aktivitäten, Zugriffe

Auswertung der Zugriffe, um das Angebot zu verbessern

Aufbewahrungsfrist
12 Monate
Rechtliche Grundlagen
Berechtigtes Interesse (DSGVO Art. 6.1(f)) Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt

Kurse

Kategorie

Noten

Prüfungsergebnisse


Zweck

Studium

Speicherung der persönlichen Daten, der Ergebnisse von Prüfungen und Lernerfolgskontrollen zur Erstellung von Leistungsnachweisen, Zeugnissen und Teilnahmenachweisen (z.B. Formblatt F)

Aufbewahrungsfrist
10 Jahre
Rechtliche Grundlagen
Vertrag (DSGVO Art. 6.1(b)) Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen
Rechtliche Verpflichtung (DSGVO Art. 6.1(c)) Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt

Aktivitätsmodule

Kategorie

Zugriffsdaten

IP-Adressen, Nutzerverhalten, besuchte Seiten und Aktivitäten


Zweck

Analyse

Teilnahme an Kursen, Aktivitäten, Zugriffe

Auswertung der Zugriffe, um das Angebot zu verbessern

Aufbewahrungsfrist
12 Monate
Rechtliche Grundlagen
Berechtigtes Interesse (DSGVO Art. 6.1(f)) Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt

Blöcke

Kategorie

Zugriffsdaten

IP-Adressen, Nutzerverhalten, besuchte Seiten und Aktivitäten


Zweck

Analyse

Teilnahme an Kursen, Aktivitäten, Zugriffe

Auswertung der Zugriffe, um das Angebot zu verbessern

Aufbewahrungsfrist
12 Monate
Rechtliche Grundlagen
Berechtigtes Interesse (DSGVO Art. 6.1(f)) Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt